• Uzwil24

Hawks werfen Bündner im hohen Bogen aus dem Cup

Mit einem 10:2-Kantersieg gegen den oberklassigen EHC Lenzerheide-Valbella schaffte das 1. Team am Samstagabend in der Uzehalle völlig überraschend den Einzug in die nächste Cup-Runde. Die Gäste scheiterten an ihrer Arroganz, denn sie liessen gleich eine ganze Linie ehemaliger Arosa-Spieler zu Hause. So kann man sich verrechnen...


Der 54-jährige Routinier Tashi Sopa sorgte mit seinem Treffer für das "Stängeli"!


Die Gäste gingen zwar bereits in der zweiten Minute in Führung, kassierten aber von den begeisternd aufspielenden Uzwilern schon im ersten Drittel gleich vier Treffer. Die Zuschauerinnen und Zuschauer rieben sich die Augen und sahen trotzdem keinen Klassenunterschied. Im Gegenteil, der EHC Uzwil dominierte die Partie auch im Mitteldrittel und baute die Führung auf 7:2 aus. Das Schlussdrittel war geprägt durch die Einwechslung des erst 15-jährigen Junioren-Goalies Matteo Müller, dem Cheftrainer Don McLaren eine Einsatzchance gab. So erhielt der starke Torhüter Kevin Stalder eine frühzeitige verdiente Erholungszeit. Youngster Müller gelang dann sogar ein Mini-Shutout, d. h. er kassierte in 13 Minuten Einsatzzeit keinen Gegentreffer.

Unsportliche Treffer gab es in der 53. Minute, als es Faustschläge hagelte. Nach einem Check in den Rücken durch Caspar Gianin vom EHC Lenzerheide entwickelte sich eine veritable Schlägerei, die zu Matchstrafen für den Uzwiler Elvis Pidic und für den Bündner Jan Salis führte.

Als wieder Eishockey gespielt wurde, setzte der Uzwiler Routinier und «living legend» Tashi Sopa dem Spiel die Krone auf, indem er mit seinem Treffer in der 58. Minute das «Stängeli» voll machte.


Die Treffer für den EHC Uzwil erzielten:

1:1 3. Min. Yves Breitenmoser (Sandro Russo) 2:1 6. Min. Elvis Pidic (Tashi Sopa) 3:1 8. Min. Kay Müller (Dominik Gschwend, Reto Altherr) 4:1 10. Min. Sandro Russo (Daniel Hugentobler, Yves Breitenmoser) 5:1 28. Min. Sandro Russo (Yves Breitenmoser, Thomas Bischof) 6:1 38. Min. Kay Müller (Dominik Gschwend) 7:2 39. Min. Dominik Gschwend (Mike Allen, Reto Altherr) 8:2 50. Min. Renato Locher (Pirmin Hugentobler) 9:2 50. Min. Dominik Gschwend (Reto Altherr, Mike Allen) 10:2 58. Min. Tashi Sopa (Kay Müller)

Damit zieht der EHC Uzwil in die nächste Cup-Runde ein und wir sind gespannt auf die Auslosung.

Samstag, 11. Dezember 2021:

EHC Uzwil (3. Liga) - EHC Lenzerheide-Valbella (2. Liga) 10:2 (4:1, 3:1, 3:0) National Cup NC Pre-Qualification Round 3 22/23 OS Uzehalle, Niederuzwil


Weiter geht's!

Noch vor Weihnachten folgt das letzte Meisterschaftsspiel dieses Kalenderjahres. Der EHC Uzwil spielt am 23. Dezember in Frauenfeld gegen den nun gewarnten Leader EHC Wilen-Neunform.